10.01.2023

Ab sofort Spielverlegungen via Internet beantragen

Autor / Quelle: Frank Michaelis (Spielausschuss) / Günter Sievers (Vorstand)

In wenigen Wochen beginnt bereits die Rückrunde - vereinzelt ab dem 25.02.2023 und überwiegend in den ersten beiden Märzwochen. Der Spielausschuss hat auf seiner letzten Sitzung beschlossen, KEINE Spielbörse in Präsenzform durchzuführen. Alle Vereine haben aber ab sofort die Möglichkeit, Spielverlegungen im Vorfeld mit dem Gegner abzustimmen.

Nach erfolgter Terminabstimmung und Übereinkunft zwischen den Vereinen, ist die Spielverlegung im DFBnet zu beantragen. Alle geplanten und abgestimmten Verlegungen sollen bitte bis spätestens Sonntag, den 05.02.2023 im DFBnet eingegeben worden sein. Wenn dort beide "Haken" vorhanden sind, d.h. BEIDE Vereine haben sich auf das neue Datum und die Anstoßzeit geeinigt, werden die zuständigen Staffelleiter die Verlegungen KOSTENFREI vornehmen.

Bitte dabei beachten, dass 

  • besonders im Herrenbereich möglichst keine Spiele auf Samstage verlegt werden (Priorität Jugendspiele)
  • Spielverlegungen für den jeweils letzten Spieltag einer Staffel erst dann vorgenommen werden können, wenn sichergestellt ist, dass diese Spiel weder für Auf- noch Abstieg relevant sind.

Für Fragen / Anregungen etc. steht der Spielausschuss gerne zur Verfügung!

ACHTUNG: Es ist allen Vereinen hinreichend bekannt, dass uns insgesamt immer weniger Schiedsrichter/Innen zur Verfügung stehen! Wenn wir es nicht schaffen, diesen Trend umzukehren, werden wir absehbar Probleme haben, alle Spiele mit Schiedsrichtern zu besetzen. In einigen NFV-Kreisen ist das bereits der Fall!

 

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 08.02.2023