20.03.2019

Bezirksturnier zur Förderung der U12-Auswahljunioren in der BBS Halle Verden-Dauelsen

Autor / Quelle: Joachim Riegel, Presseausschuss

U-12 des NFV- Rotenburg mit dem Jahrgangstrainer Andre Bischoff verpasst auf Grund des schlechteren Torverhältnisses das Halbfinale beim Bezirksturnier.

Am vergangenen Wochenende stand in Verden-Dauelsen der Fair-Play-Gedanke wieder im Fokus der U12-Kreisauswahlmannschaften. Bezirksjugendobmann Uwe Norden begrüßte alle anwesenden Kreisauswahlteams mit ihren Trainern, Eltern und Betreuern und gab zu verstehen, dass alle Beteiligten den Fair-Play-Gedanken pflegen sollten. Vor Turnierbeginn stimmten alle Auswahltrainer mit den Schiedsrichtern und Turnierleitung das Regelwerk ab.

Die Rotenburger Auswahl kam schwer ins Turnier und verlor seine beiden Auftaktpartien gegen den NFV-Kreis Heidekreis mit 2:0 und gegen den NFV-Kreis Verden gab es eine 0:3-Niederlage. Im weiteren Turnierverlauf konnten sich die Rotenburger Jungs dann steigern und erreichten gegen den NFV-Heidewendlandkreis einen 2:1- Erfolg. Im letzten Gruppenspiel konnte die Mannschaft von Andre Bischoff mit einem Sieg gegen den NFV-Kreis Celle noch Platz zwei in der Gruppenphase erreichen. Es entwickelte sich ein wahres Endspiel um Platz Zwei in der Gruppe. Die Rotenburger Auswahl vergab hochkarätige Torchancen, somit trennte man sich nur 1:1-Unentschieden gegen den NFV-Kreis Celle, wobei der lachende Dritte der Heidekreis war und aufgrund des besseren Torverhältnisses das Halbfinale erreichte.

Die Rotenburger Auswahl konnte dieses Bezirksturnier mit 4 Punkten und 3:7 Toren abschließen. "Die Spieler hätten sich eigentlich im letzten Spiel belohnen können, dann hätten wir einen erfolgreicheren Turnierabschluss gehabt", so Jahrgangstrainer Andre Bischoff.

Zum Kader der Rotenburger Auswahl gehörten: Tamino Otten, Bent Laußmann (beide SV Rot-Weiß Scheeßel), Fiete Tolske (JFV Concordia), Tom Pislak, David von Höveling (JFV Union 18), Max Philipp Nessel (JSG KAWU), Jaron Kaiser (VfL Sittensen), Carlos Wolffers (TuS Zeven) und Fabio Brünning (JSG Elsli).

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 16.04.2019