11.11.2019

Claudia Kohlmann ist DFB-Ehrenamts-Kreissiegerin 2019

Autor / Quelle: Joachim Riegel (Presseausschuss)

Die Überraschung ist geglückt: Claudia Kohlmann vom TuS Nartum wurde im NFV-Kreis Rotenburg mit dem DFB-Ehrenamtspreis 2019 ausgezeichnet. Der NFV-Kreisvorsitzende und Kreisehrenamtsbeauftragte Uwe Schradick sowie Joachim Riegel (Vorsitzender des Marketing– und Öffentlichkeitsausschusses) übernahmen die Ehrung auf dem Sportlerball des TuS Nartum.

In seiner Laudatio ging Uwe Schradick auf die außergewöhnlichen Leistungen von Claudia Kohlmann ein. Der DFB-Ehrenamtspreis beinhaltet ein "Danke-Schön"-Wochenende im Hotel Fuchsbachtal in Barsinghausen, eine Urkunde sowie eine DFB–Uhr.

"Claudia ist ein überaus engagiertes und wichtiges Vereinsmitglied, die den Blick auf viele verschiedene Bereiche richtet. Sie ist eine begeisterte Tischtennisspielerin, sowie eine sehr wichtige Persönlichkeit auf und vor allem neben dem Fußballplatz. Sie trainierte viele Jahre verschiedene Jugendmannschaften, war lange für die Abteilung des Mädchen- und Frauenfußballs zuständig, betreute die 3. Herrenmannschaft und ist seit ca. 15 Jahren Betreuerin und Torwarttrainerin in der 1. Herrenmannschaft. Sie kümmert sich außerdem um stets vorhandene Getränke, Bratwürste und organisiert den Verkauf an den Heimspieltagen der verschiedenen Mannschaften. Claudia ist die gute Seele des Vereins und hat auf fast jede Frage eine Antwort - oder kann an den richtigen Ansprechpartner weiterleiten. Besonders in der Jugendarbeit ist sie eine wichtige Person für den TuS Nartum. 2006 war Claudia maßgeblich an dem Zusammenschluss der SG Nartum/Horstedt für Mädchen und Frauen beteiligt und übernahm somit auch für viele Jahre die Abteilung des Mädchen- und Frauenfußballs. Von 2006 bis 2011 trainierte und betreute sie außerdem verschiedene Mädchenmannschaften. Für die jungen Fußballerinnen organisierte sie damals sogar einen Trainingstag mit der ehemaligen DFB-Nationalspielerin Doris Fitschen. Nachdem sie die Mädchenmannschaften nicht weiter trainierte, übernahm sie eine Jugendmannschaft. Diese begleitete sie von der E- bis zur B-Jugend. Selber hat Claudia viele Jahre für die SG Nartum/Horstedt gespielt und zeitweise auch die 2. Damenmannschaft betreut und trainiert. Das zeigt eine hohe sachliche und sportliche Kompetenz. Dazu kommt der erhebliche zeitliche Aufwand. Die neue Preisträgerin ist seit ihrer Kindheit im TuS Nartum tätig und startete ihre sportliche Karriere schon im frühen Kindesalter. Neben der Leichtathletik begann sie schon früh mit dem Tischtennis. Auch heute spielt sie noch erfolgreich in der 1. TT-Damen des Vereins in der Bezirksliga. Den Fußball entdecke Claudia erst mit 18 Jahren für sich, spielte dann aber vorerst einige Jahre in anderen Vereinen, da es damals in Nartum noch keine Damenmannschaft gab. Im Jahr 2003 wechselte sie zum SV Horstedt, einem Nachbarverein des TuS Nartum. Im Jahr 2006 war Claudia maßgeblich an dem Zusammenschluss der SG Nartum/Horstedt für den Mädchen- und Frauenbereich beteiligt. Seitdem spielte Claudia viele Jahre für die SG als erfahrene Torfrau und zeitweise auch als Libero. Erst 2018, mit 46 Jahren, hängte sie ihre eigenen Fußballschuhe an den "Nagel", allerdings stets bereits, diese nochmal im Notfall wieder zu schnüren und zu unterstützen. Claudia hat während ihrer langen Zeit im TuS Nartum viele verschiedene Jugendmannschaften betreut und ist auch heute noch im Herrenbereich tätig. Für den TuS Nartum ist sie eine sehr wichtige Person und leistet zuverlässig vielschichtige Aufgaben, die leider nicht auf dem ersten Blick wahrgenommen werden. All diese ehrenamtlichen Tätigkeiten übernimmt sie, ohne dafür eine Gegenleistungen einzufordern. Zugleich ist sie auch Anlaufstelle für Jung und Alt - eben ein absolutes Vorbild und eine würdige Preisträgerin", so Uwe Schradick bei seiner umfänglichen Würdigung der außergewöhnlichen Leistungen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 06.12.2019