24.04.2019

Erfolgsmodell Freiwilligendienste beim Buchholzer FC geht weiter - Jetzt bewerben!

Autor / Quelle: Oliver Stahs (stellv. Kreisvorsitzender)

Den Schulabschluss bald in der Tasche - doch was dann? Diese Frage stellt sich für viele Schulabgänger. Für fußballbegeisterte junge Männer und Frauen gibt es beim Buchholzer FC (BFC) seit vielen Jahren die Möglichkeit, Sport und soziales Engagement zu verbinden. Mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr oder einem Bundesfreiwilligendienst bietet sich die Chance, die Zeit zwischen Schule und Berufseinstieg oder Studium sinnvoll zu überbrücken und vielfältige Erfahrungen in der Vereinsarbeit und als Fußballtrainer zu sammeln.

Der Buchholzer FC hat sich seit seiner Gründung vor 21 Jahren zu einem der 15 größten Fußballvereine Niedersachsens entwickelt. Es gibt inzwischen 40 Mannschaften im Jungen- und Mädchenbereich sowie bei den Frauen und Männern. Außerdem gibt es auch ein Futsal-Team, das in diesem Jahr Niedersächsischer Meister wurde, sowie eine inklusive Mannschaft.

Die Aufgaben beim BFC bieten ein breites Spektrum aus dem Bereich der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und werden ergänzt durch administrative Tätigkeiten in der Vereinsarbeit. Die so genannten FSJ'ler und „BuFDis“ beim BFC erwerben in einem Lehrgang beim Niedersächsischen Fußballverband den Trainerschein für den Jugendbereich und damit die Befähigung, Jugendmannschaften eigenverantwortlich zu trainieren und zu organisieren. Ein weiterer wichtiger Bestandteil von FSJ und BFD beim BFC ist die Zusammenarbeit von Schule, Kindergarten und Verein. Im Rahmen von bestehenden Kooperationen mit sechs Buchholzer Grundschulen und mit sieben Buchholzer Kindergärten leiten die Freiwilligendienstler des BFC sowohl Fußball-AG's in den Schulen als auch die so genannte „Ballschule“ nach dem Vorbild von Werder Bremen für Kindergartenkinder. Außerdem gibt es inzwischen mit den „Ballzwergen“ auch ein Angebot für Kinder ab einem Alter von 2,5 Jahren. So bietet sich beim Buchholzer FC die Möglichkeit, Kindern aus allen Altersgruppen den Spaß an der Bewegung und am Fußball zu vermitteln. Weitere Aufgaben sind die Arbeit im Vereinsbüro, die Planung und Begleitung von Ausfahren und Turnieren sowie die Pflege und Instandhaltung der Sportanlagen. Durch die vielschichtigen Aufgaben wird ein Einblick in viele Bereiche - von der Vereinsstruktur über die Vereinsorganisation bis zur Organisation von Turnieren, Planung von Werbeaktionen und viele andere Aktivitäten - vermittelt.

Die Freiwilligendienste im Sport bieten einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag mit ständig neuen Herausforderungen. Besonders der Kontakt mit Kindern und Jugendlichen macht die Arbeit spannend und reizvoll und fördert die Sozialkompetenz und die pädagogischen Fähigkeiten. In den vergangenen Jahren haben bis zu 10 Freiwillige pro Jahr ihre Erfahrungen in dem bereits mehrfach ausgezeichneten Fußballverein in der Nordheide gesammelt. Das Angebot des BFC richtet sich ausdrücklich auch an auswärtige Bewerber, da der Verein für zwei Freiwillige eine Bufdi-WG vorhält. Interessierte, die gerne ab dem 1. August einen Freiwilligendienst beim BFC beginnen möchten, können sich unter kontakt@--no-spam--bfc.info melden.
Weiter Auskünfte gibt es auf der Homepage www.fwd-fussball.de.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 23.05.2019