22.03.2018

Favorit NFV-Kreis Rotenburg siegreich

Autor / Quelle: Joachim Riegel, Presseausschuss

In einem hochklassigen Finale setzte sich die Rotenburger Auswahl, die von den Auswahltrainern Katrin Riepshoff und Sören Haß betreut wurden, mit 2:0 Toren gegen den NFV-Kreis Nienburg durch und wurde somit verdienter Turniersieger.

Der Favorit aus dem NFV-Kreis Rotenburg siegte bei dem vom Qualifizierungsausschuss des NFV-Rotenburg veranstalteten Hallenturnier für Förderauswahlen (Spieler/innen des Jahrgangs 2007).

Am vergangenen Wochenende in den Sporthallen der Bodo-Räke- und Pestalozzischule in Rotenburg die Rotenburger Auswahl ihrer Favoritenrolle gerecht. In den Spielen der Gruppe A dominierte die Auswahl des NFV-Kreises Lüneburg. Nach den Vorrundenspielen ergab sich folgender Endstand:

 

 Kreis Tore Pkt.
1.  Lüneburg  11:1  12 
2. Heidekreis 3:3   6 
3. Celle  2:3  4 
4. Stade 1:4  4 
5. OHZ 4:8  2 

 

 

Die Auswahlen der NFV-Kreise Rotenburg und Nienburg lieferten sich in der Grupp B, die ihre Vorrundenspiele in der Sporthalle Pestalozzischule austrugen, einen spannenden Zweikampf. Beide Teams erreichten abschließend 10 Punkte, sodass die Rotenburger Auswahl aufgrund des besseren Torverhältnisses (14:1 Tore) gegenüber den Nienburgern (4:1 Tore) durchsetzte und den 1. Platz in der Gruppe B belegte.

Die Abschlusstabelle der Gruppe B:

 

 Kreis Tore  Pkt. 
1.  Rotenburg14:1 10
2. Nienburg 4:1 10
3. Uelzen 5:6 6
4. Harburg  5:9  6
5. Lüchow/Dannenberg      0:11  0

 

 

In den anschließenden spannenden Halbfinalspielen setzte sich der NFV-Kreis Rotenburg mit 3:0 Toren gegen den Heidekreis durch. Im zweiten Halbfinalspiele zwischen den Lüneburg und Nienburg musste die Entscheidung nach dem 0:0 Endstand mit einem Siebenmeterschießen herbeigeführt werden. Mit 3:2 Toren im Siebenmeterschießen qualifizierte sich der NFV-Kreis Nienburg für das Endspiel und verhinderte somit eine „Neuauflage“ des Finals bei den Hallenturnier des NFV-Kreises Harburg im Januar, bei dem sich die Lüneburger Auswahl gegen Rotenburg durchsetzen konnte. Im Spiel um Platz 9 behielt der NFV-Kreis OHZ mit 5:1 Toren die Oberhand gegen die Vertretung aus Lüchow/ Dannenberg. Das Spiel um Platz 7 gewann der NFV-Kreis Harburg knapp mit 2:1 Tore gegen Stade. Im Spiel um Platz 3 musste die Lüneburger Auswahl erneut nach einem 0:0 Endstand in ein Siebenmeterschießen. Diesmal hatte Lüneburg die besseren Nerven und gewann mit 2:1 Toren.

Abschließend setzte sich in einem hochklassigen Finale die Rotenburger Auswahl mit 2:0 Toren gegen den NFV-Kreis Nienburg durch und wurde somit verdienter Turniersieger.

Am Sonntag, den 15. April 2018 treffen nun die Förderauswahlen erneut bei einem „Blitzturnier“ in Hemslingen aufeinander, allerdings diesmal auf der Sportanlage des TuS Hemslingen/Söhlingen und auf Rasen.

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 20.05.2018