30.01.2019

JFV Rotenburg räumt in der U-14 Hallenkreismeisterschaft - Futsal mit erster und zweiter Mannschaft ab

Autor / Quelle: Joachim Riegel Presseausschuss, Matthias Freese RK

Maximalausbeute für den JFV Rotenburg bei der U 14-Kreismeisterschaft - Futsal in Bothel

Der Titel ging an die erste Mannschaft, Platz zwei an die Zweite – und beide nehmen damit am Sonntag vor der eigenen Haustür in der Adolf-Rinck-Halle am Qualifikationsturnier zur Bezirksmeisterschaft teil. „Mal gucken, was wir da so reißen können“, bemerkte Timm Grewe aus dem Trainer-Team.

Auf dem Feld bilden die als Erste und Zweite angetretenen Nachwuchskicker eine Einheit. Kein Wunder also, dass sie nun auch die JSG Elsi, den JFV Union, den JFV Concordia und die SG Geestequelle auf die folgenden Plätze verwiesen. „Entscheidend für den Sieg war auf jeden Fall der Teamfaktor“, stellte Nico de Vries, der die Erste an diesem Tag Coachte, fest. „Und unser Keeper hat uns auch ein bisschen den Arsch gerettet“, gab es noch ein Sonderlob für Benedikt Schawe. Entscheidend war allerdings der 1:0-Erfolg im direkten Duell mit der Zweiten. „Das war schon ein recht gutes Spiel gegeneinander“, stellte de Vries fest. Den Siegtreffer erzielte dabei Merlin Baselt. Somit genügte dem JFV Rotenburg I in seinem letzten Spiel auch ein 0:0 gegen Elsli, um endgültig den Titel fix zu machen, da es vorher lauter Siege gegeben hatte.

Zum Auftakt hatte die SG Geestequelle nichts zu bestellen (3:0), dann folgte ein 2:0 gegen den JFV Union sowie ein 2:0 gegen den JFV Concordia II.

Ähnlich souverän absolvierte die von Grewe und Markus Lechner betreute Zweite bis zum direkten Duell das Finalturnier. Concordia II wurde mit 1:0 bezwungen, die SG Geestequelle mit 2:0 und die JSG Elsli wiederum mit 1:0. Im Abschlussspiel trennten sich die Rotenburger vom JFV Union torlos. „Ich finde, dass unsere beiden Teams auch zu Recht vorne sind“, stellte de Vries fest. Wenngleich sich die JSG Elsli nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter Rotenburg II einordnen musste.

Der JFV Union hatte sich den vierten Rang durch ein klares 3:0 gegen die SG Geestequelle sowie zwei torlose Unentschieden gegen Concordia II und Rotenburg II abgesichert.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 16.02.2019