09.01.2019

Jungschiedsrichter zeigen ihr können am Ball

Autor / Quelle: Ronny Jenchen, Kreisschiedsrichterausschuss

Nachwuchsschiedsrichter des NFV-Kreises Rotenburg messen sich auf Großturnier in Göttingen. Für den Schiedsrichternachwuchs aus dem Kreis Rotenburg ging es am vergangenem Wochenende nach Göttingen zum traditionellen Turnier für Jungschiedsrichter. Hier durften sich die Männer mit der Pfeife gegen Schiedsrichter aus anderen Landkreisen am Ball messen. Am Ende hat es für den Sieg nicht gereicht, doch die Eindrücke blieben in den Köpfen.

Am ersten Freitag und Samstag des neuen Jahres fand das traditionelle Jungschiedsrichterturnier in Göttigen statt, welches sich in diesem Jahr zum 37. Mal wiederholte. Am Tag der Anreise sorgte ein umfangreiches Programm für reichlich Unterhaltung. Nach einem gemeinsamen Essen mit den Schiedsrichtern der angereisten Teams, gab es mehrere Gesprächsrunden. Schiedsrichtergrößen wie Bibiana Steinhaus, Riem Hussein, Harm Osmers und Frank Willenborg, die jedem Fussballinteressierten ein Begriff sein dürften, gaben dabei Einblicke in ihre Arbeit aus den höchsten deutschen und internationalen Spielklassen.

Am nächsten Tag begann das Turnier pünktlich um 9 Uhr. In mehreren Gruppen konnte sich die aus Jungschiedsrichtern bestehenden Mannschaften am Ball messen. Die Mannschaft aus dem Kreis Rotenburg zeigt eine wirklich gute Leistung, auch wenn es am Ende an erfolgreichen Torabschlüssen mangelte. "Für uns stand in ersten Linie auch nicht der Sieg im Vordergrund, uns war es wichtiger ,dass die Jungs als Team auftreten und Spaß am Fussball haben. Die Organisation in Göttingen war schon sehr beidruckend", so die einstimmige Meinung der Coaches Mats Baur, Calvin Diekhoff und Ronny Jenchen.

Folgende Jungschiedsrichter haben den Kreis Rotenburg vertreten : Christian Vahjen (TuS Ahausen), Fabian Kunik (FC Walsede), Leon Böggering (VfL Sittensen), Michel Strohschän (TuS Hellwege) , Mick Winter(TSV Gnarrenburg), Morten Menzel (MTV Jeddigen), Jonas Prüser(SC Hostedt), Sören Bohling (TSV Karslhöfen) und Tom Lehmann (TuS Westerholz).

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 20.03.2019