26.11.2021

Kreisjugendtag des NFV-Kreis Rotenburg

Autor / Quelle: Joachim Riegel (Presseausschuss), Regina Thurisch (Vors. Frauen -und Jugendausschuss), Günter Sievers (Vorstand)

Auf dem am 24.11.2021 in Elsdorf durchgeführten Kreisjugendtag konnte die kommissarische Frauen- und Jugendausschussvorsitzende Regina Thurisch neben zahlreichen Vereinsvertretern, Jugendobleuten, Trainern und Betreuern auch den Bezirksjugendobmann Uwe Norden sowie die Mitglieder des NFV-Kreisvorstandes begrüßen.

Nachdem Uwe Norden die Grußworte des NFV-Bezirks Lüneburg und Uwe Schradick die des NFV-Rotenburg überbrachte, konnte Regina Thurisch mit dem Rechenschaftsbericht des Kreisjugendausschuss beginnen. "Es sind seit dem letzten Kreisjugendtag drei spannende und überaus turbulente Jahre vergangen. Unsere größte Herausforderung war und ist zurzeit den Spielbetrieb trotz der Corona-Pandemie einigermaßen aufrecht zu halten. Wir haben zwar mit Detlef Reich, Wilhelm Wedemeyer und Wilfried Jaenicke sogenannte „alte Hasen“ im Ausschuss verloren, aber auch neue und motivierte Funktioner gewinnen können", so Regina Thurisch.

Regina Thurisch berichtete im weiteren Verlauf der Versammlung über die vergangenen Spielzeiten, d.h. in  2018/19 die normale Durchführung des Spielbetriebs, die abgebrochenen Saison 2019/2020 sowie die annullierte Spielzeit 2020/2021. Es gab virtuelle Sitzungen, es mussten wiederholt Hygienekonzepte erstellt und angepasst werden, wobei die Hauptlast bei den Vereinen lag. Es wird trotz der widrigen Rahmenbedingungen weiterhin versucht, für alle Altersklassen einen Spielbetrieb durchzuführen.
Es folgten Informationen und Termine zum lfd. Spielbetrieb. Das Entscheidungsspiel der U15-Qualifikation Bezirk I und II findet am 01.12.2021 in Badenstedt statt. Die Entscheidungsspiele der A- und B-Junioren werden am 04.12.2021 in Ippensen ausgetragen. Ab dem 05.03.2022 werden die Pokalrunden für die A-, B- und C-Junioren durchgeführt. Für die jüngeren Jahrgänge werden Kinderfußballturniere angeboten. Ab der Saison 2024/2025 wird in den Altersklassen F-Junioren und jünger vom DFB nur noch Kinderfußball zugelassen. Die HKM wurde aufgrund von zu geringen Hallenangeboten/-zeiten absagt. Obwohl zahlreiche Mannschaftsmeldungen vorlagen, wäre der organisatorische Aufwand für die durchführenden Vereine zu groß. Die Vor- und Zwischenrunde des Sparkassen-Cups konnte in diesen besonderen Zeit noch durchgeführt werden.

Regina Thurisch wies die Vereinsvertreter nochmals darauf hin, dass Auswahlmaßnahmen des Qualifizierungsausschusses Pflichtveranstaltungen sind und die Vereine dafür verantwortlich sind, die eingeladenen Spieler/innen für diese Maßnahmen abzustellen.
Die kommissarische Vorsitzende des Jugendausschusses bedankte sich abschließend für die bisherige Zusammenarbeit, hoffte auch weiterhin eine faire und respektvolle Zusammenarbeit und übergab das Wort an die Nachredner.

Im Anschluss berichtete Mats Baur (Kreisschiedsrichterobmann) über das Schiedsrichterwesen. Demnach waren in den letzten Jahren zwischen 230 bis 250 Schiedsrichter/innen im NFV-Kreis gemeldet. Diese Anzahl reicht aber nicht aus, um alle Spiele mit neutralen Schiedsrichtern besetzen zu können. Unsere Schiedsrichterzahlen sind - trotz der angebotenen Lehrgänge - weiterhin rückläufig, was sich auch schon bis in die Kreisliga der Herren auswirkte, denn dort erfolgten bereits einige Spielleitungen ohne Assistenten. Von daher bat er die anwesenden Vereinsvertreter um Mithilfe. "Macht Werbung für das Schiedsrichterwesen in eurem Verein. Unsere Rahmenbedingungen für ein gutes Miteinander und einer ansprechenden Ausstattung wurden ständig optimiert. Wir kommen auch zu euch in die Vorstandssitzungen, um über unsere Angebote zu informieren - nutzt diese Möglichkeiten", so Mats Baur.

Als Vertreter des abwesenden Schulreferenten gewährte Reinhard Busssenius einen Einblick in den Schulfußball des NFV-Kreis Rotenburg. Zwar gibt es im Grundschulbereich noch deutlichen Nachholbedarf, aber einige Schulen (z.B. Gnarrenburg) konnten bereits positiv in Erscheinung treten. Abschließend machte er nochmals Werbung für die Schiedsrichterausbildung für Schüler in Barsinghausen und die bereits mehrfach durchgeführte Junior-Coach-Ausbildung.

Hans-Jürgen Kotteck als Vorsitzender des Qualifizierungsausschusses informierte in seinem Tätigkeitsbericht  über die Lehrarbeit mit Kreisauswahlmannschaften, dem Angebot für Kurzschulungen, die Ausbildung von Jugendlichen zum Junior-Coach sowie über eine Infoveranstaltung am 08.09.2021 in Jeddingen zur Durchführung eines neuen Trainerlehrgangs. Ferner informierte er über die terminierten Trainerfortbildungen im NFV-Kreis Rotenburg, die vom 08.11.2021 bis 10.11.2021 und vom 26.11.2021 bis 28.11.2021 in der Jugendherberge Rotenburg stattfanden/-finden.

Nach den Rechenschaftsberichten folgten gem. Einladung die Wahl des Jugendausschusses, wobei Regina Thurisch von den Vereinsdelegierten einstimmig als Vorsitzende des Jugendausschusses gewählt wurde. Anschließend stellte sie die Beisitzer/Staffelleiter des Kreisjugendausschuss vor und plädierte für deren Bestätigung. Bei der anschl. Abstimmung gab es seitens der Vereinsvertreter keine weiteren Vorschläge und somit ein einstimmiges Votum für die Funktioner. Im neuen Jugendausschuss wurden die Zuständigkeiten wie folgt verteilt:

  • A-Junioren: Carsten Tietjen
  • B-Junioren: Christian Rathjen
  • C-Junioren: Carel Woerdenbach
  • D-Junioren: Kerstein Kaiser und Marko Hargens
  • E- und F-Junioren: Michael Voss
  • Pokalleiter: Jacob Koornneff
  • Andreas Heinrich : Frauen Kreisliga- Frauenkreispokal

Abschließend bedankte sich Regina Thurisch bei allen Teilnehmern für das Erscheinen und beendete den Kreisjugendtag 2021.

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 25.01.2022