16.11.2019

Sportpraktische Arbeitstagung / Sitzung des Bezirksspielausschusses in Gyhum-Sick

Autor / Quelle: Joachim Riegel (Presseausschuss), Frank Michaelis (Kreisspielausschussvorsitzender)

Am Samstag, den 16. November 2019 fand im Niedersachsenhof in Gyhum-Sick die sportpraktische Arbeitstagung des Bezirksspielausschusses statt. Der Veranstaltungsort wechselt jährlich innerhalb des Bezirks Lüneburg. In diesem Jahr war der NFV-Kreis Rotenburg Ausrichter, organisiert vom Kreisspielausschussvorsitzenden Frank Michaelis.

Nach der Begrüßung durch den Bezirksspielausschussvorsitzenden Jürgen Stebani wurde sogleich die umfangreiche Tagesordnung abgearbeitet.

Bezirksvorsitzender Hans-Günther Kuers, sowie die Vorsitzenden Berthold Fedtke (Schiedsrichter) und Rüdiger Wiegand (Sportgericht) informierten über aktuelle Themen in ihren Ausschüssen.

Neuigkeiten vom DFB, NordFV sowie dem NFV verkündete anschließend Jürgen Stebani.

Ab der Saison 2020/21 wird der Spielbetrieb im Ü-Bereich (AH, Ü40, Ü50 etc.) neu geregelt. Passend zu dem Thema berichtete Joachim Weiß von der abgelaufenen Altherren-Bezirksmeisterschaft.

Seit dieser Saison gibt es bekanntermaßen auch Verwarnungen für Teamoffizielle (Gelbe-, Gelb-Rote und Rote Karten für Trainer, Betreuer etc.), noch nicht geregelt sind allerdings entsprechende Sanktionen bzw. Bestrafungen. Eine entsprechende Richtlinie ist in Arbeit und soll möglichst bald den Spielinstanzen zugehen.

Hartmut Jäkel hielt eine Präsentation zum DFBnet-Schiedsrichterspesenpool und informierte zudem über Neuerungen zum mobilen Spielbericht.

Mit einem gemeinsamen Mittagessen wurde die Tagung beendet - im nächsten Jahr trifft sich der Bezirk dann im NFV-Kreis Stade.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 06.12.2019