01.05.2019

Tolle Leistung der Rotenburger Kreisauswahl der Mädchen Jahrgang 2007 und jünger

Autor / Quelle: Joachim Riegel Presseausschuss

Die Rotenburger Kreisauswahl des Jahrgangs 2007 und jünger zeigte in Bassen beim Feldsichtungsturnier des Bezirks Lüneburg für den Bereich Nordost eine klasse Leistung.

In den vier Gruppenspielen konnte die Auswahl um Trainer Hans–Jürgen Kotteck den Ansprüchen mehr als gerecht werden. Trotz eines kleinen Spielerinnenkaders (Absagen wegen Verletzungen und Familienfeiern) konnten die Rotenburger in ihren Gruppenspielen überzeugen.

So gab es ein 1:0 Sieg gegen den NFV-Kreis Stade (Torschützin Luisa Blanken), es folgte wiederum ein 1:0 Erfolg gegen den NFV-Kreis Celle (Torschützin Emma Martens), der NFV-Kreis Verden konnte dann mit 2:0 bezwungen werden (Torschützinnen Svenja Unkel und Luisa Blanken), im letzten Gruppenspiel gab es ein 0:0 gegen den NFV-Kreis Heide-Wendland.

Damit wurde die Rotenburger Auswahl mit 10 Punkten Gruppensieger. Auf Endspiele bei diesem Feldsichtungsturnier wurde vom Bezirk Lüneburg verzichtet.

Zum Aufgebot der Rotenburger Mädchenkreisauswahl gehörten: Emily und Luisa Blanken (beide VfL Sittensen), Jette Holsten und Svenja Unkel (beide Heeslinger SC), Harmke Wöthjen und Emma Martens (beide JSG Gnarrenburg), Jamie Jander (TuS Zeven), Marie Miesner (TV Hassendorf) und Lina Bredehöft (JSG Elsli).

Für ihre besonders  gute Leistung bei diesem Feldsichtungsturnier wurden für den Stützpunkt Wiepenkahten folgende Spielerinnen gesichtet: Lina Bredehöft (JSG Elsli), Marie Miesner (TV Hassendorf) und Emma Martens (JSG Gnarrenburg).

Rundum eine tolle Leistung der Rotenburg Auswahl in Bassen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 23.05.2019