28.10.2019

Trainerfortbildung im NFV-Kreis Rotenburg 2019

Autor / Quelle: Joachim Riegel (Presseausschuss), Hans-Jürgen Kotteck (Qualifizierungsausschuss)

Zur diesjährigen Trainerfortbildung konnte Koordinator Hans-Jürgen Kotteck (Vorsitzender des Qualifizierungsausschusses ROW) 45 ehrenamtlich tätige Fußballtrainer in der Jugendherberge Rotenburg begrüßen.

Die weiteste Anreise zu dieser immer wieder sehr schnell ausgebuchten Fortbildung hatten einige Teilnehmer aus Wolfsburg, Wolfenbüttel, Ahlfeld/Harz, Lüneburg, Osterholz und dem NFV-Rotenburg.

„Es bieten immer weniger Kreise diesen Kompaktlehrgang an, das ist nicht zufrieden stellend. Außerdem bringt uns dies auch an die Grenze der Belastung, dennoch haben wir Freude daran, wie sich die Teilnehmer bei den einzelnen Lehreinheiten einbringen - dieser Input stärkt uns", so Hans-Jürgen Kotteck.

„Wir kommen gerne zu dieser Fortbildungsmaßnahme und finden das Konzept des NFV-Kreis Rotenburg sehr gut", so die Aussage zahlreicher Teilnehmer.

Unterstützung erhielt Hans-Jürgen Kotteck von den Referenten Ulf Drewes (NFV-Mitarbeiter), Rüdiger Wiegand sowie dem Kreisschiedsrichterlehrwart Sören Busch.

Während Ulf Drewes das Thema „Fußball Kompakt - 4 gegen 4 im Kinderfußball in Theorie und Praxis“ in den Blickpunkt rückte, führte Hans-Jürgen Kotteck in praxisnahen Darstellungen das „Doppeln als Grundlage des Verteidigens in der Kette" mit den Teilnehmern auf der Sportanlage in Unterstedt durch.

Weiterhin stand anlässlich der Landesligapartie zwischen dem Rotenburger SV und dem VSV Hedendorf/Neukloster eine ausführliche Spielanalyse aus auf dem Programm. Hierzu bekamen die Lehrgangsteilnehmer durch Rüdiger Wiegand verschiedene Arbeitsaufträge zum gezeigten Torwartspiel, Verhalten der Trainer am Spielfeldrand, Abwehrverhalten in der Dreier-/Viererkette, Standardsituationen, Mittelfeld- und Angriffsspiel oder zum leitenden Schiedsrichtergespann. Zu der später durchgeführten Spielanalyse durch die Arbeitsgruppen waren die beiden Trainer Tim Ebersbach (RSV) und Jörg Steffens (VSV Hedendorf/Neukloster) vom Referententeam eingeladen um mit ihrem Feedback bei den einzelnen Aufgaben beizutragen.

Zudem gab Sören Busch vom Kreisschiedsrichterausschuss den Trainern einen ausgiebigen Einblick in die neusten Regeländerungen auf und neben dem Spielfeld, was zu einem regen Meinungsaustausch führte.

Zum Abschluss der Fortbildungsmaßnahme unterrichtet Rüdiger Wiegand die Teilnehmer über Gewaltprävention. Neuigkeiten aus der Sportgerichtsbarkeit rundeten die Veranstaltung ab.

Der nächste Kompaktlehrgang des NFV-Kreis Rotenburg ist vom 06.11.2020 bis 08.11.2020 geplant - hierzu wird es im Frühjahr 2020 weitere Informationen auf unsere Kreishomepage geben.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 15.11.2019