08.07.2022

U17 des Heeslinger SC gewinnt den Kreispokal in Wilstedt

Autor / Quelle: Joachim Riegel, Presseausschuss / Thorsten Albers, U17-HSC

Endspielfinale zwischen der U17 des JFV Union 18 und dem Heeslinger SC

Schon in der 7. Minute hätte der HSC aus leicht abseitsverdächtiger Position durch Azadi Kaye in Führung gehen müssen, scheiterte jedoch am gut reagierenden Union-Torwart Louis de Bruijne. Nur eine Minute später fast das 1: 0 für Union durch Jonas Gröger, zieht aber das Ziel knapp verfehlt. Nach 16 Minuten fiel die 1:0-Führung für den HSC durch Ali Haljiti, der dem gegnerischen Keeper keine Chance ließ. Dem Treffer ging ein grober Fehler durch Abwehrspieler Silas Fricke voraus. Nur drei Minuten später hatten die Heeslinger Fans erneut den Torschrei auf dem Lippen, als ein getretener Freistoß von Ben Gührke jedoch nur die Latte trifft. In der Folgezeit blieben weitere Tormöglichkeiten durch Azadi Kaye und zweimal durch Lasse Albers bleiben ungenutzt. Aufgrund der guten Torchancen hätte der HSC zur Halbzeit mindestens 4:1 führen müssen, da seitens von Union so gut wie nichts zu sehen war.

In der zweiten Halbzeit verstärkte die Mannschaft von Union den Druck, jedoch hat der HSC nach einer Ecke die erste Torchance durch Bennet Müller. Ein weiterer Freistoß durch Enes Kucevic konnte der Unioner-Keeper klären. Die wenigen sich bietenden Chancen auf Unioner Seite werden kläglich vergeben oder HSC Keeper Ole Grotheer war zur Stelle. Der HSC überstand die zwischenzeitliche Drangperiode und konnte sich befreien. In der 78. Minute sorgte Azadi Kaye für die Entscheidung und erhöht nach einem tollen Alleingang auf 2:0 für den HSC. Am verdienten Pokalsieg für die Mannschaft von Trainer Thorsten Albers gab es keine Zweifel.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 15.08.2022